Documents On

Justine

Justine | 23 | Model und Modedesign-Studentin aus Berlin

Auf L'OFFICIEL ONLINE:
Kurz mal über – Sex, Musik und Prügeleien


Sex im Dunkeln oder im Hellen?
Kommt auf den Partner an.

Ob er hässlich oder schön ist?
Nein! Es geht weniger darum, wie die Person beim Sex aussieht, sondern wie ich mich mit ihr fühle. Ob da eine Selbstverständlichkeit ist. Wenn es jemand ist, den ich gerade abschleppt habe, muss nicht unbedingt das Licht angemacht werden. Sex im Hellen, vor allem tagsüber, kann sehr erotisch und intim sein.

Wie viel Sex braucht der Mensch?
Naja, ich kenne einige Leute, für die Sex sehr wichtig ist. Dazu würde ich mich auch zählen, besonders wenn ich in einer Beziehung bin. Es ist toll, wenn man sich aufeinander stürzen kann. Ich hoffe, dass ich niemals meine Lust auf Sex verliere. Meine Oma sagte immer: “Essen ist der Sex des Alters.” Hoffentlich stimmt das nicht.

Hast du dich schon mal strippend zur Musik für jemanden ausgezogen?
Das macht doch jeder oder? Natürlich nicht so, dass ich sage: „Nun geht es los, Baby, mach dich bereit, ich ziehe mich gleich sexy für dich aus.“ Es ist eher so, dass ich mich mal zur Musik ausziehe, wenn die Stimmung gut und man ein bisschen angetrunken ist.

Welches Popstar-Sex-Leben interessiert dich?
Ich würde gern wissen, was Donald Trump hinter verschlossenen Türen so macht. Wenn ich das wüsste, könnte ich damit vermutlich das Geld meines Lebens machen.

Donald Trump ist kein Popstar.
Das stimmt, aber zur Zeit redet man über ihn mehr als über Kanye West. Der Größenwahn ist bei beiden annähernd identisch.

Ziehst du beim Sex deinen Bauch ein?
Hm, mein Bauch ist nicht so das Problem, bei mir ist es eher der Po. Der ist ein Indikator dafür, ob ich mich brav und gesund verhalten und mein Training durchgezogen habe oder ein bisschen zu zügellos war. Ich kann mich beim Essen oft nur schwer zurückhalten. Beim Sex stresst mich mein Po dann manchmal. Dann denke ich, oh je, das sieht jetzt aber nicht so appetitlich aus.

Wenn schon Geräusche von den Nachbarn: lieber Musik oder Sex-Gestöhne?
Definitiv Sex-Geräusche: Ich liebe das! Nicht, dass mich das unbedingt anturnt, aber es ist so schön menschlich. Wenn ich der Person am nächsten Morgen im Flur begegne, dann denke ich, die schöne Nacht gönne ich dir! Was die Lautstärke betrifft, nehme ich mich auch nie zurück, ich kann das gar nicht. Lust muss man ausschreien. Sorry liebe Nachbarn!

Dein spontanster Sex 2016?
Auf dem Tresen der King Size Bar in Berlin. Hinter verschlossenen Türen, ohne andere Gäste.

In der Kingsize Bar hängt auch ein Nacktbild von dir, mit Pelz und roten Lippen.
Ja, der Besitzer und ich sind gut befreundet. Eines Nachmittags rief er an und erzählte mir von seiner Idee: Ich nackt, mit Pelz, Haare wild, Brüste und Genitalien halb verborgen. Ich hatte sofort Lust. Als es den ersten Abend dann da hing, war ich schon aufgeregt. Jeder konnte mich ziemlich entblößt an der Wand hängen sehen. Doch das Bild ist sehr ästhetisch und ich bin stolz drauf.

Gibt es noch mehr Nacktbilder von dir in Bars?
Der Fotograf Eirikur Mortagne hat ein Nacktbild für seine erste Ausstellung von mir gemacht.

Hast du dich schon Mal richtig geprügelt?
Richtig geprügelt nicht. Aber ich habe meiner älteren Schwester mal eine Kopfnuss verpasst, wovon sie eine Gehirnerschütterung bekam. Der Grund des Streits war, dass ich nach dem Kochen die Kartoffelschalen nicht aus dem Waschbecken entfernt hatte.

September 2016, New York City